„Wie lange noch?“

Der erste Adventskalender entstand im 19. Jahrhundert, genauer, im Jahre 1838. Er wird mit dem Namen Johann Hinrich Wichern in Verbindung gebracht, der damals ein Kinderheim in Hamburg, das „Rauhe Haus“, ins Leben rief und mit großem Engagement leitete. Vermutlich war die Vorfreude der Kinder damals nicht anders als heute, und so wird der Adventskalender auch eine Reaktion darauf gewesen sein, nicht jeden Tag die Frage „wie lange noch?“ beantworten zu müssen. Wichern nahm sich daher vor, diese Zeit zu gestalten. Für seinen ersten Adventskalender nahm er ein altes Wagenrad und einen Holzkranz und steckte 20 kleine rote und vier große weiße Kerzen darauf. Bei den täglichen Andachten, zu denen alle gemeinsam Adventslieder sangen, durften die Kinder eine rote Kerze anzünden, an den Adventssonntagen zusätzlich eine weiße.

Bis heute haben sich die vier Kerzen am Adventssonntag gehalten. Und die Vorfreude auf Weihnachten auch! Und in diesem Jahr wird es so sein, dass die Konfis uns die Zeit bis Weihnachten verkürzen und besinnlich machen. Wir haben für die Gemeinde einen Adventskalender gebastelt – mit Impulsen meines Kollegen Pfarrer Michael Greßler und gemalten Bildern dazu. Ich bin sehr beeindruckt, was dabei entstanden ist und wieviel Talent da doch wieder geborgen werden konnte. Vielen lieben DANK an Euch Konfirmand*innen!

Wir wünschen allen eine gesegnete und besinnliche Adventszeit und viel Freude an und mit dem Kalender!

Nimm Kontakt auf

Kirche

Freiheitstr. 35 - 37, 58119 Hagen

Gemeindebüro

Im Weinhof 16, 58119 Hagen

Tel.: +49 (0) 23 34 / 24 71
Fax: +49 (0) 23 34 / 92 47 81
Email: info@reformiert-hohenlimburg.de

Öffnungszeiten:

Di. und Fr. 9.00 bis 11.00 Uhr
Do. 15.00 bis 18.00 Uhr

Unser Gemeindebrief