Ostern 2021 – Heilige Woche – Fest des Lebens und der Verwandlung

Liebe Gemeinde,

Ostern kommt. Und auch wenn es nun das zweite Osterfest ist, das wir wegen der Pandemie nicht so feiern können, wie wir es uns vielleicht wünschen, möchten wir Sie und Euch grüßen und ein gesegnetes Osterfest wünschen. Denn Ostern fällt nicht aus, es ist nur anders. Und Gottes Wort und Handeln bricht sich Bahn, wie die Sonne, der Frühling, unsere Hoffnung. Ostern ist ein Fest der Wandlung, der Verwandlung, der Aufbrüche. „Wenn das Weizenkorn nicht in die Erde fällt und erstirbt, bleibt es allein; wenn es aber erstirbt, bringt es viel Frucht.“ Diese Worte Jesu bezeichnen seinen Weg vom Karfreitag zum Ostersonntag. Das Bild vom Weizenkorn, aus dem neues Leben erwächst, kann aber auch für unser eigenes Leben stehen. Ja, wir machen diese Erfahrungen, dass Altes zu Ende geht, in die Krise kommt, erstirbt, anders läuft, als gedacht und geplant. Aber was sich jetzt dunkel, beängstigend, ja vielleicht niederschmetternd anfühlt, kann zu etwas Neuem werden. Meistens können wir erst im Rückblick erkennen, wie schwere Zeiten uns haben wachsen lassen und zu etwas Neuem geführt haben, für das wir dann dankbar sind. Lassen wir uns von Gott mitnehmen auf den Weg der Verwandlung, auf den Weg der Lebendigkeit und der Hoffnung. In einem wunderbaren Morgenlied heißt es im Refrain: Gott, du sprichst jeden Morgen neu dein Wort: es werde, es werde.“ Wir wünschen Ihnen und Euch viel Freude und Phantasie, dieses Osterfest fröhlich zu feiern. Und wir laden herzlich ein, zusammen zu feiern:


Am Ostersonntag wird von 11 bis 13 Uhr die Kirche geöffnet und jemand da sein. Auch lohnt der Blick an unsere „Leine“ an der Kirche – und für die Kinder haben wir ebenfalls noch etwas Besonderes vorbereitet:

Sa 3

Osterweg für Kinder - Hohenlimburg

3. April 2021 um 0:00 - 6. April 2021 um 23:50

Gesegnete Tage und eine gute Heilige Woche!

Ihre Pfarrerin Dr. Tabea Esch, Ihr Pfarrer Bernd Neuser und das Presbyterium

Kategorien: Allgemein